Zu unserer Facebookseite
Zur Webseite des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Vorreiter

im Handwerk

Der Familienbetrieb Haaß Haustechnik in Mönchengladbach beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema Digitalisierung und tüftelt laufend an neuen digitalen Ideen.

Die Haaß Haustechnik e. K. wurde 1987 von Georg Haaß in Mönchengladbach gegründet. Beide Kinder des Firmengründers sind Mitglieder der Geschäftsführung: Kathrin de Blois ist für die strategische Ausrichtung, das Marketing sowie die Digitalisierung der Arbeitsabläufe zuständig. Bernd Haaß zeichnet für den handwerklich­technischen Bereich verantwortlich. Schwerpunkte des Unternehmens sind Kundendienst, Neubau und Sanierung in den Bereichen Sanitär, Heizung, Klima und Solarenergie. Im April 2018 ist das Familienunternehmen von der Dahlener Straße ins Gewerbegebiet Mönchengladbach­Güdderath umgezogen. Derzeit sind 45 Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt. Als eigenes Start­up ist ein Planungsbüro für gebäudetechnische Planung an das Unternehmen angeschlossen.

Kathrin de Blois treibt im Familienunternehmen in Mönchengladbach­Güdderath die Digitalisierung voran. Ganz nach dem Vorbild ihres Vaters Georg Haaß. Der schaffte nämlich bereits kurz nach der Gründung seines Installateur­Betriebs Haaß Haustechnik e. K. Ende der 1980er­Jahre seinen ersten Computer an. „Als andere noch gar nicht daran dachten, war meinem Vater das Thema schon sehr wichtig“, erklärt die Tochter des Firmengründers, die gemeinsam mit ihrem Bruder Bernd den Vater in der Geschäftsführung unterstützt. Heute sind sämtliche Abläufe im Unternehmen – von der Terminplanung bis zur Rechnung, von der Vernetzung mit Lieferanten bis zum Kundendienst – digitalisiert. „Für einen Hand­ werksbetrieb sind wir damit absoluter Vorreiter“, betont Kathrin de Blois.

Ein Beispiel: Seit etwa einem Jahr sind die Heizungsanlagen der Kunden digital mit dem Unternehmen verbunden. Das heißt, ist an der Heizung etwas defekt, erscheint die Fehlermeldung automatisch im Haaß’schen System. „So wissen unsere Techniker bereits im Vorfeld, welches Ersatzteil benötigt wird und können es beim ersten Kundenbesuch direkt mitbringen“, so Kathrin de Blois. Auch vor Ort beim Kun­ den läuft alles digital. Mithilfe eines Tablets erfasst der Kundendienstmitarbeiter sämtliche Arbeitsschritte und druckt die Rechnung anschließend auf einem mobilen Drucker aus. Bezahlen kann der Kunde ebenfalls sofort. Bar, per EC­-Karte oder Bank­-App.

„Die Digitalisierung und die damit einhergehenden Veränderungen werden von all unseren Mitarbeitern gelebt.“

Kathrin de Blois, Geschäftsführung, kaufmännischer Bereich und Marketing, Haaß Haustechnik e.K.

 

„Die Digitalisierung erleichtert unsere Arbeit ungemein und spart darüber hinaus Papier, Porto und Zeit“, so Kathrin de Blois. Im Projektbereich beispielsweise verbucht Haaß Haustechnik bisher eine Einsparung von rund 2500 Arbeitsstunden. Gleich­ zeitig habe sich die Produktivität der Mitarbeiter deutlich erhöht, da sich jeder komplett auf seine Kernaufgaben konzentrieren könne, sagt Kathrin de Blois. „Außerdem spüren wir ein steigendes Verantwortungsgefühl bei den Mitarbeitern, weil sie in die digitalen Prozesse aktiv eingebunden sind.“ Ein ständiger Austausch, um die Systeme zu verbessern, sei ebenso selbstverständlich wie interne Schulungen zu verschiedenen Themen.

Auch die Kunden sollen von der Digitalisierung profitieren: Einen Heizungskonfigurator und eine 3D­Badplanung verbunden mit Virtual Reality (VR) hat das Unternehmen im Programm. „Mit diesen Systemen haben wir einen echten Mehrwert für unsere Kunden geschaffen“, betont Kathrin de Blois und erklärt diesen am Beispiel der Badplanung.

„Wer die VR­-Brille aufsetzt, hat das Gefühl in seinem neuen Bad zu stehen. Und das Beste daran ist, dass wir das Bad eins zu eins genau so in die Realität umsetzen können – von der Badewanne bis zur Fliese.“ Möglich wird das durch die umfangreiche Datenbank des 3D­Programms, in der über 1,2 Millionen Artikel von Bad­ und Fliesenherstellern gespeichert sind. „Nach solch einer Badplanung gehen unsere Kunden mit einem Lächeln nach Hause“, freut sich Kathrin de Blois und betont: „Es ist uns ganz wichtig, dass sich sämtliche Digitalisierungsmaßnahmen auch auf die Zufriedenheit unserer Kunden auswirken.“

Auszeichnung

Aufgrund seiner zukunftsfähigen Unternehmensgestaltung wurde Haaß Haustechnik 2018 als einer von zehn Preisträgern des Wettbewerbs "NRW - Wirtschaft im Wandel" ausgezeichnet. Ausgelobt wurde der Wettbewerb von der Initiative "Deutschland - Land der Ideen" und der Rheinischen Post gemeinsam mit der Deutschen Bank sowie mit der Unterstützung von PricewaterhouseCoopers und Kienbaum Consultants International.

Innovationspartner Niederrhein

Christian von Styp-Rekowski, Projektkoordination
Bismarckstr. 109
41061 Mönchengladbach
02161 241-149
vonStyp@remove-this.mittlerer-niederrhein.ihk.remove-this.de
http://www.mittlerer-niederrhein.ihk.de

Kontakte zum Unternehmen:

Kathrin de Blois
Mitglied der Geschäftsführung

Haaß Haustechnik e. K.
Marie-Bernays-Ring 31
41199 Mönchengladbach
Tel.: +49 2161 9909-0
www.haass-haustechnik.de
info@haas-haustechnik.de

Erfolgreiche Projekte

Innovative Produktentwicklungen oder digitale Geschäftsstrategien – Lesen Sie mehr in unseren #erfolgsgeschichten.

#erfolgsgeschichten

Mit der Toolbox richtig planen

Hier finden Sie eine Übersicht von kostenlosen Tools, die teilweise im Rahmen des NRW. Innovationspartner entwickelt bzw. zur Verfügung gestellt wurden.

Zur Übersicht

Regionen und Ansprechpartner

Zur Webseite des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen