Neue Chancen für den Industriestandort durch Industrie 4.0?

  • 16.07.2019
  • Akademie der Wissenschaften, Palmenstraße 16, 40217 Düsseldorf
  • 10.30 - 16.15 Uhr

FGW-Workshop zu Rückverlagerung, Regionalisierung und Urbaner Produktion

In der aktuellen Debatte über Digitalisierung und Industrie 4.0 werden vor allem auch neue Entwicklungschancen inländischer Produktionsstandorte hervorgehoben. Diskutiert werden z.B. damit verbundene Möglichkeiten der Rückverlagerung früher ins Ausland verlagerter Produktion oder auch, unter dem Stichwort Urbane Produktion, die Entstehung neuer innerstädtischer Produktionsstätten. Bislang liegen jedoch nur wenig belastbare Forschungsergebnisse zu diesen industriellen Perspektiven vor. Offen ist, ob Industrie 4.0 tatsächlich zu einer Aufwertung des deutschen Produktionsstandortes führen kann und inwieweit eine solche Entwicklung politisch gefördert werden kann?

In dem Workshop des Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung werden Expertinnen und Experten aus dem Forschungsfeld aktuelle Studien zum Thema zur Diskussion stellen. Außerdem bietet sich die Gelegenheit in einen Austausch zu treten und Fragen zu erörtern, inwieweit globale Wertschöpfungsketten sich durch Digitalisierung verändern und welche Entwicklungschancen sich für regionale Produktionsstandorte im Kontext der Digitalisierung ergeben könnten.

Quelle:

https://digitales.nrw/termine/neue-chancen-fuer-den-industriestandort-durch-industrie-40

 

Weitere Informationen und Möglichkeiten zur Anmeldung: https://www.fgw-nrw.de/veranstaltung-des-fgw/news/industrie-40-neue-industrielle-standortbedingungen-und-wandel-von-wertschoepfungsketten-durch-digi.html